Startseite Tribologie, Werkstoffwissenschaften & Schadensanalytik

Tribologie, Werkstoffwissenschaften & Schadensanalytik

Neben dienstleistungs- und produktorientierten Bereichen Motorenentwicklung und Prüfstandsausrüstung fokussiert sich der Bereich Werkstoffwissenschaft & Schadensanalytik auf die Forschung in den Bereichen Reibung, Verschleiß und Schmierung- kurz: Tribologie. Das Ziel ist es, neue Erkenntnisse in diesem Bereich zu gewinnen und dadurch Produkte & Prozesse zu verbessern.

Forschungsgebiete

Ein Schwerpunkt stellt die Erforschung von Veränderungen oberflächennaher Bereiche der Reibpartner im tribologischen System (Tribomutation) dar. Die Resultate dieser Forschungsarbeiten werden u.a. für die Optimierung in der Fertigung, bei Einlaufvorgängen und bei der Entwicklung von Schmierstoffen erfolgreich eingesetzt.

Durch die bei uns vor Ort vorhandene Messtechnik und unsere weitreichende Erfahrung in diesem Bereich, können wir Aussagen zu den Reib- und Verschleißvorgängen im Verbrennungsmotor treffen.

Durch Kooperationen mit leistungsfähigen Partnern an Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen, können die Messungen und Untersuchungen der mechanischen Eigenschaften durch oberflächenphysikalische Verfahren erweitert werden. Dies liefert uns u.a. Informationen über chemische Zusammensetzungen und Verbindungen.

Tribologie, Werkstoffwissenschaften & Schadensanalytik
Tribologie, Werkstoffwissenschaften & Schadensanalytik
Tribologie, Werkstoffwissenschaften & Schadensanalytik